Info

Der Panzerknacker - DER Finanz Podcast von Markus Habermehl

Was machen reiche Menschen anders als Du? Was ist: finanzielle Freiheit, das Hamsterrad, Reichtum? Wie kaufst Du Aktien, Gold, Silber, Immobilien, Cryptowährungen oder Tax Lien Certificates? Was muß ich noch wissen, um mein Geld zu vermehren? Ich habe mir immer gewünscht, einmal eine Ausbildung zum Ölscheich angeboten zu bekommen. Ehrlich wahr! Bis ich mal auf die Idee kam, tatsächlich nach solch einer Ausbildung zu suchen. Auch ehrlich wahr! Und ich habe sie gefunden. In der Schweiz. Hier gibt es nämlich eine Privatschule, die Ausbildungen rund um das Thema Finanzen anbietet. Und dort habe ich mich natürlich angemeldet. Und genau diese Ausbildung hat bei mir eingeschlagen, wie der Oberkiefer von Mike Tyson an Evander Holyfields Ohrläppchen!!! Warum? Hörs Dir doch selber an, ich freue mich Dich bei der Show begrüssen zu dürfen!
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
2017
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October
September
August
July
June


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: Page 1
Aug 23, 2017

Daniel Gaiswinkler, mittlerweile 36 Jahre alt, leidenschaftlicher Sportler, Musiker, Internet Unternehmer und Familienmensch. Kaum zu glauben das für ihn dieser Traum wahr geworden ist, denn weißt du, was er vorher war?

17 Jahre Postbote mit durchschnittlichem Realschulabschluss! Kein Witz...

Internet-Unternehmer…das hört sich immer so schillernd an, Lifestyle Business bla bla, dicke Karren fahren usw.

No Way, Daniel ist auf dem Boden geblieben und will dies auch weiterhin bleiben. Das schlimmste was ein Unternehmer machen kann, ist seinen Erfolg zu verprassen. Ja, es ist eine neue coole Welt in der er entscheiden kann, wann er arbeitet und mit wem und wo!

Und Nein, er sitzt nicht mit dem Laptop am Strand oder schlürft gemütlich Cocktails auf der Hängematte, wie es die Werbung oft glaubhaft machen will.

Daniel ist einfach smarter Solo Unternehmer. Kein großes Tam Tam, kein fettes Büro, keine 100 Angestellten. 5 Freelancer im Team, verstreut in der Ukraine, Malaysia, Deutschland, Indien und den Philippinen (und mehr auf Abruf). Daniel arbeitet von zu Hause und er ist nicht der einzige von seiner Sorte.

Denn in letzter Zeit gibt es immer mehr Meschen, vielleicht gehörst du ja auch dazu!?, die diesen Weg einschlagen.

Menschen die mehr aus ihrem Leben machen wollen als 9 to 5 in einer Firma zu vergammeln.

Neben seinem eigenen Digitalen Informationsprodukt Teemoney, verkauft er von Herzen gerne T-Shirts, schreibt mit voller Leidenschaft auf seinem Blog, dreht coole Videos und gibt einfach viel Mehrwert.

Sein Hauptzugpferd ist Facebook Marketing, er ist immer an neuen Marketingstrategien aus den USA, dem Mutterland was Internet Marketing angeht, interessiert und bildet sich genau dort auch weiter.

Mittlerweile ist er gut vernetzt und zählt viele der Internetgrößen in Deutschland gerade auch im Advertisingbereich zu seinen Bekannten.

Seinen Traum hat er innerhalb von 5 Jahren in die Realität umgesetzt. Ein Business komplett Online und nur über den Laptop zu führen. Orts und Zeit unabhängig und mit keinem Chef im Nacken.

Menschen wie du (und er) wollen heute ihr Ding machen und das Internet gibt uns die Möglichkeit mit geringen Kosten ein Unternehmen aufzubauen, was von jedem Platz der Welt (Internet vorausgesetzt) steuerbar ist.

Menschen wie du wollen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und es nicht irgendeiner Firma in Festanstellung und unsicherem Arbeitsplatz anvertrauen.

Seien wir mal ehrlich, das Leben ist doch viel zu kurz und zu kostbar, 40 Jahre etwas zu machen, worauf du keine Lust hast, oder?

Dein Pitch

Ich helfe Menschen in 12 Monaten aus ihrem Hamsterrad zu entkommen

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Aktuell mein Kurs Teemoney, dicht gefolgt von den Tshirts und Affiliatemarketing.

Weil ich aktuell mehr meinen Fokus auf die Vermarktung meines Kurses gelegt habe - ich will auch lernen wie ich ein digitales Infoprodukt über die sozialen Medien verkaufen kann und nicht nur Tshirts.

Facebook ist meine Spezialität, dort gebe ich viel Mehrwert und hole die Menschen mit Retargeting Anzeigen ins Boot, um aus ihnen Kunden zu machen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Für mich ist Geld sehr wichtig, früher hatte ich immer einen Hass darauf. Nie war genügend vorhanden und wenn, dann war es schneller wieder weg, wie mir lieb war.

Eine gute 10!

Geld macht mich nicht glücklich - Geld ist ja nur eine Idee. Glücklich zu sein eine Einstellung und Entscheidung. Wenn du Mehrwert für eine Gruppe von Menschen erstellst, wirst du, wenn dein Marketing gut ist, dafür bezahlt. Je mehr Menschen du hilfst, desto mehr verdienst du.

Geld hat ja an sich ja keinen Wert (nachdem es in den 70ér Jahren vom Gold entkoppelt wurde), besser du verstehst das - es ist nur auf Papier gedrucktes Vertrauen. Wir Menschen handeln mit Vertrauen! Wenn auf einmal die Menschheit den Glauben in dieses gedruckte Papier verlieren würde, wäre die Hölle los.

Die Freiheiten, die mir ein höherer Verdienst oder mehr Geld bieten, machen mich natürlich schon glücklich. Denn der Mensch, der machen kann was er will, ist verdammt reich auf diesem Planeten (aber ganz ehrlich - jeder der hier in der westlichen Welt lebt, ist schon sehr reich und sollte echt auch glücklich und dankbar sein!!!!!!!)

Geld verändert den Charakter, ja! Wenn du vorher ein Arsch warst, wirst du mit viel Kohle sehr wahrscheinlich ein Riesenarschloch sein. Geld wirkt wie eine Lupe. Aber der Geist des Mammon kann schon Besitz von dir ergreifen, wenn du nicht klar und deutlich für dich entschieden hast, wie viel genug ist.

Wer nur auf Kohle fixiert ist und sein Herz daran hängt, wird untergehen und völlig vom Besitz ergriffen werden - nicht gut!!! Konsum macht dich nämlich auf Dauer extrem unglücklich. Steht ja so schon in der Bibel, die Sprüche enthalten extrem viele Weisheiten darüber.

Natürlich meine ich damit nicht, das Konsum schlecht ist. Ich gönne mir auch schöne Dinge die mein Herz erfreuen (alleine mein Hobby Musik produzieren). Aber ich hänge mein Herz nicht daran und weiß, dass mich diese Dinge nicht glücklich machen. Sie erfreuen mich meist nur für eine kurze Zeit.

Geld ist auch ein sehr guter Ratgeber, ich habe zum Beispiel das meiste gelernt, als ich Geld verbrannt habe. :-)

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Als ich als Postbote eine Wohnung gekauft habe und plötzlich über 100.000 Euro Kredit an der Backe hatte. Ich wusste weder was ich da genau machte, hatte nur Steuervorteile verkauft bekommen und wollte auf jeden Fall in etwas solideres investieren, als meine Eltern es mit ihren Lebensversicherungen gemacht hatten.

1. Regel - investiere NIEMALS in etwas das du nicht zu 100% verstehst. Na ja, diese Schulden pushten mich aber dann so in die Richtung Unternehmer zu werden, damit ich sie auf einen Schlag abzahlen konnte.

Genau da merkte ich, wie schlimm Schulden sind. Die wirst zum Knecht für deine Taten. Schulden zwingen dich, Geld zu verdienen und bringen dich in Knechtschaft, du bist nicht mehr Herr deines Lebens. Die ersten Nächte danach waren der Horror.

2. Regel - mache keine Konsumschulden. Konsum bringt dir kein Einkommen und kostet dich nur deine Freiheit. Was ist deine Zeit wert? 10 Euro pro Stunde? Dann frage dich bei den nächsten Konsum, wie viele Stunden Freiheit du dafür aufbringen musst um den Scheiß abzuzahlen. Das hilft in der Regel sehr gut.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Boah, das ist ne extrem lange Story. Ich glaube was ich nie realisiert habe war, was mich für Werte antreiben. Stefan Merath hat in seinem Buch "Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer" Übungen drin, die mir geholfen haben, diese Werte heraus zu finden.

Wenn du diese Werte kennst, dann solltest du darauf dein Geschäft aufbauen. Aber trotzdem ist es dann noch ein Prozess, der immer mit einem ersten Schritt beginnt und am Ende vielleicht doch ganz anders aussieht, als du dir am Anfang gedacht hast (ganz bestimmt sogar).

Ich bin ein Mensch mit vielen Hobbys und Leidenschaften, deshalb habe ich immer versucht das irgendwie zu kombinieren und die perfekte Lösung war für mich das Internet Marketing.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Ich glaube ich brauche da wirklich manchmal ne Strategie. Entweder ich entscheide sofort und schnell oder ich schiebe Dinge auf eine verdammt lange Bank (was nicht gut ist).

Hast du nen Tipp für mich?

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich habe meist viel Lust auf die Arbeit...

Wenns mal gar nicht geht, versuche ich wenigstens nur ein kleines bisschen zu machen. Ein gutes Konzept sind Mini Gewohnheiten. Statt ner Stunde zu lesen, lese ich wenn ich keinen Bock habe zum Beispiel nur 15 Minuten.

Ich habe auch für mich herausgefiltert, was meine Money Making Tasks sind.
Wenn ich ne gute Woche habe, baller ich alles raus und mehr.

Wenn ich ne schlechte Woche habe, dann setze ich nur ein paar davon um, aber immer noch so viel, dass es mir Geld einbringt. Das Konzept hat mir bisher sehr nützliche Dienste erwiesen. So kannst auch mal nur einen Tag arbeiten und hast trotzdem Cashflow. Aber dafür muss halt dann auch dein Business stimmen oder du dein Business gut kennen.

Verabschiedung

Folge deinem Traum und gebe niemals auf.

http://www.danielgaiswinkler.com - mein Blog

Kontaktdaten des Interviewpartners

https://www.facebook.com/danielgaiswinkler - Facebook
daniel(at)danielgaiswinkler.com

 

0 Comments