Info

Der Panzerknacker - DER Finanz Podcast von Markus Habermehl

Was machen reiche Menschen anders als Du? Was ist: finanzielle Freiheit, das Hamsterrad, Reichtum? Wie kaufst Du Aktien, Gold, Silber, Immobilien, Cryptowährungen oder Tax Lien Certificates? Was muß ich noch wissen, um mein Geld zu vermehren? Ich habe mir immer gewünscht, einmal eine Ausbildung zum Ölscheich angeboten zu bekommen. Ehrlich wahr! Bis ich mal auf die Idee kam, tatsächlich nach solch einer Ausbildung zu suchen. Auch ehrlich wahr! Und ich habe sie gefunden. In der Schweiz. Hier gibt es nämlich eine Privatschule, die Ausbildungen rund um das Thema Finanzen anbietet. Und dort habe ich mich natürlich angemeldet. Und genau diese Ausbildung hat bei mir eingeschlagen, wie der Oberkiefer von Mike Tyson an Evander Holyfields Ohrläppchen!!! Warum? Hörs Dir doch selber an, ich freue mich Dich bei der Show begrüssen zu dürfen!
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
2018
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2017
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October
September
August
July
June


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: September, 2018
Sep 26, 2018

Frédéric Ebner ist professioneller Trader, Investor und Unternehmer. Begonnen hat seine Laufbahn im Finanzsektor als Mechatroniker mit dem Erwerb seiner ersten Aktie mit zarten 18 Jahren. Seine Faszination für Finanzprodukte nahm ihren Startschuss mit dieser Aktie und der zeitnahen Kündigung seines Festvertrages bei einer der weltweit größten Autozulieferer weltweit. Obwohl der Enthusiasmus und das Engagement hoch waren, blieb der finanzielle und private Erfolg erst mal aus. Wie Frédéric es doch geschafft hat mit der Zeit von seinen Trades und Investments sehr gut leben zu können und warum er über 10.000 Kunden im Finanzsektor coachte, wird er uns im Interview erzählen.

Dein Pitch

Ich helfe Menschen innerhalb weniger Stunden ein rentables Trading-Business aufzubauen und den Startschuss für ein finanziell und ganzheitlich erfolgreiches Leben zu setzen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Ich trade mit meinem Privatkonto CFDs und halte einige Immobilien/Wohnungen gemeinsam mit meiner Ehefrau. Durch das wachsende Interesse meiner Kunden an Coachings und Ausbildungsprogrammen für das Trading entsteht auch hier ein sich ständig vergrößerndes Einkommen.
Um diesem Kundeninteresse nachzukommen verschenke ich aktuell meine 3 besten Trading-Werkzeuge auf: https://www.frederic-ebner.de/traderwerkzeuge/ und zeige, wie man in kurzer Zeit erfolgreich mit Trading Geld verdienen kann.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Da Geld nur eine umgewandelte Art von gesammelter Energie darstellt, ist Geld definitiv wichtig für mich. Damit lassen sich wertvolle Projekte wie z.B. das mir am Herzen liegende https://www.regenwald.org/ (Rettet den Regenwald) Projekt unterstützen. Jedes mal, wenn man hier, in anderen Sozialprojekten, bei Geschenken oder eigenen Wünschen sein Geld eintauschen kann ist das für mich Glück, was ich mir mit Geld kaufen konnte. Daher macht Geld definitiv Glücklich! Aber nur, wenn man loslassen (ausgeben) kann ;-).

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Der schlimmste Moment war wohl als ich mein gesamtes Kapital (und geliehenes Geld) an der Börse verzockt hatte! Ein glückliches Leben zeichnet sich aber dadurch aus, genau in solchen Momenten wieder aufzustehen und sein Ziel (finanzielle Freiheit) nicht aus den Augen zu verlieren.
Wie ich das geschafft habe aus diesem „Loch“ heraus zu kommen und ein ansehnliches Vermögen aufzubauen werde ich im Interview im Detail erzählen.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Leidenschaft hatte ich schon seit meinem 15 Lebensjahr für Finanzen. Ich wollte reich sein/werden um mir ein Leben in Luxus, Freiheit und Selbstbestimmtheit leisten zu können. Ich bewunderte immer Menschen mit viel Kapital, da diesen die Auswahlmöglichkeiten an Lebensentscheidungen durch Geld vergrößert wird.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Will Gott, dass ich das mache (was ich mir im Kopf vorstelle) und habe ich ein gutes Bauchgefühl? Wenn ich spüre „ja“, dann mache ich es!

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

To-Do-Listen und Prioritäten auf dieser Liste sowie der Wille das einmal angefangene auch zu Ende zu bringen. Und (Geheimtipp): Die Aufgabe an meine Mitarbeiter oder eine externe Arbeitshilfe abzugeben.

Verabschiedung

Mein Schlusstipp ist: Folge deiner Leidenschaft! Wenn du hierzu Geld benötigst, lerne zu traden bzw. beschäftige dich intensiv mit Vermögensbildung. Jede Ausgabe in diesem Segment ist ein Investment in sich selbst und führt damit langfristig zu finanziellem Erfolg. Vergiss aber niemals den heutigen Tag... Lebe JETZT und nicht in der Zukunft (oder der Vergangenheit). Um es einmal anders mit dem Satz eines guten Freundes auszudrücken: „Das Leben ist geil! Es gibt so viele Möglichkeiten! Lebe es!“

Wer sich meine 3 besten Tradingwerkzeuge sowie eine gratis Anleitung zum erfolgreichen Trading sichern will kann diese hier herunterladen: https://www.frederic-ebner.de/traderwerkzeuge/

Kontaktdaten des Interviewpartners

Person: https://www.frederic-ebner.de
Facebook: https://www.facebook.com/Frederic.Ebner.Trading/
Instagram: https://www.instagram.com/fredericebner/

 

Sep 12, 2018

Martin Matzat - vom Diplom-Wirtschaftsingenieur und Broker zum Revoluzer und Systemverweigerer. Vom Revoluzer und Systemverweigerer zum Philosophen und Systemwiedereinsteiger.
Nach einer Ehrenrunde der Systemverweigerung, in welchen er sich über bessere Geldsysteme Gedanken machte, sich in seinen Vorstellungen von Schenkökonomie verlor, weil er auch das Knüpfen karmischer Knoten umgehen wollte, kehrt Martin Matzat entschlossen zurück - zurück in das paradoxe Hamsterrad.
Er handelt wieder an den Börsen - vornehmlich dort, wo Bitcoin und andere Kryptowährungen zu finden sind.
Er baut unter Rudolf-Steiner-Freunden mit Online-Marketing-Werkzeugen eine Weiterempfehlungskultur auf, weil er das ehrgeizige Ziel verfolgt die Dreigliederung des sozialen Organismus bis 2020 zum meistdiskutiertesten Gesellschaftsthema zu machen.
Er coacht Menschen im Umgang mit Geld, da die verschiedensten Facetten, Ansichten und Formen des Geldes auch Einfluß auf unsere persönliche Befindlichkeit sowie unsere gesellschaftlichen und partnerschaftlichen Probleme haben.
Martin Matzat ist Keynote-Speaker und heute im Interview.

Dein Pitch

Als Keynote-Speaker verknüpfe ich die Themen Geld, Freiheit und Wahrheit. Und immer dann, wenn ich mal nicht auf der Bühne stehe, dann sorge ich mit Geldcoaching und Online-Marketing-Werzeugen dafür, daß Rudolf-Steiner-Freunde erfolgreiche Unternehmer werden, so daß sich in den anthroposophischen Kreisen eine aktive Weiterempfehlungskultur ausbildet.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Derzeit ist es Kryptogeldtrading.
- Weil ich mich schon seit "Hypo Real Estate" damit beschäftigt hatte und mich einfach die Psychologie der Massen bzw. die Schwarmintelligenz innerhalb einer Gesellschaft interessiert und fasziniert.
- Ich beschäftige/ mache seit 2015 mal mehr mal weniger stark (mit) Online-Marketing. Ich habe gebloggt und im November 2016 den Online-Geldkongress veranstaltet.
Online-Kongresse sind gut für das Generieren von E-Mail-Adressen und man lernt eine Menge dabei, wenn man einen solchen einmal aufgesetzt und durchgeführt hat. Aber es ist auch ein nicht zu unterschätzender Aufwand.
Das Bloggen machte zwar in gewisser Weise Spaß, nur war und ist es für das, was ich mitteilen möchte, ein zu enger Rahmen.

Ich befinde mich gerade im Umbruch.
(Weniger Bloggen, dafür Bücher schreiben.)
Ich bereite deshalb zwei Podcasts vor.
Im ersten setze ich mich mit mir selbst und der Gesellschaft in Deutschland auseinander.
Und im anderen Podcast wird es um Interviews mit Rudolf-Steiner-Freunden geben.
Mehr möchte ich zu diesem Thema noch nicht sagen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Stellenwert: Haha, gute Frage. :D
Persönlich befriedigt Geld mich nicht, aber ich habe gemerkt, daß ich zu diesem Thema einen sehr guten Zugang habe und ich über dieses Thema nicht nur die gesellschaftlichen und partnerschaftlichen Befindlichkeiten erklären kann, sondern auch mich selbst damit sehr gut reflektieren kann.
Es hat etwas ambivalentes.
Ich würde sagen 8 von 10. :)

Macht mich Geld glücklich: Das Geld weniger. Aber das, was ich mit Geld bewegen kann, hingegen mehr.

Verändert Geld den Charakter: Das hängt vom jeweiligen Charakter ab. Es ist ja z.B. auch nicht wirklich das Problem, daß die Medien uns manipulieren und wir deshalb unfrei sind. Nein, das Problem liegt eher dort, daß wir uns manipulieren lassen...

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Finanzkrise. Merkel und Steinbrück vor den Kameras: "Die deutschen Gelder auf den Banken sind sicher!"
In der Folge stiegen sämtliche Bankaktien 3 Tage in Folge um jeweils 30 Prozent.
Am dritten Tag stieg ich mit meinen gesamten Ersparnissen in die Hypo-Real-Estate-Aktie ein.

In der Folge ging die Aktie dann runter, kam noch einmal kurz hoch, war etwa 20 bis 30 Prozent unter meinem Kaufkurs und ich sagte zu meinem Vater, daß ich alles verkaufen wolle.
Er war jedoch optimistisch und glaubte, daß sie noch weiter steigen würden.

Am Ende erreichte HRE nie wieder diese Höhen.
Ich hatte die Verluste ausgesessen und war letztlich beim HRE-Squeeze-Out mit dabei.

Danach sagte ich mir: "Martin, wenn Du wirklich mit Aktien usw. handeln willst, dann mußt Du wissen, was Du da tust. Beschäftige Dich damit intensivst!"
Und so lernte ich nach und nach immer mehr über Trading und Massenpsychologie.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Wenn ich zurückdenke, dann hatte ich schon immer eine Leidenschaft für philosophische Themen rund um Freiheit, Wahrheit oder dem Sinn meines und unseres gegenwärtigen Daseins.
Doch diese Leidenschaft ist in mir immer wieder in Vergessenheit/ in den Hintergrund geraten, weil ich aus "falscher Liebe" zu zwei Frauen begann mich an deren Vorstellungswelt anzupassen.
Die erste war meine Mutter, die zweite meine letzte Beziehung.

Dem Finden bzw. dem Wiederentdecken der eigenen Leidenschaft ging jeweils eine Beziehungskrise voraus.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Ich gehe in den Garten, "wühle" in der Erde und beschäftige mich mit Pflanzen.
Da kommen mir immer die besten Gedanken und Ideen.

Als Widder (O-Ton: "Ich mache") habe ich dann auch kein Problem damit meine Ideen auch gleich umzusetzen.

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich suche und finde Aufgaben, die noch wichtiger sind! :D

Ich glaube es ist eine Frage des Verantwortungsbewußtseins - ein ohnehin großes Thema im deutschen Kollektiv - Dinge zu erledigen oder nach der merkelschen Methode auszusitzen.

Ich mache mir meine Verantwortung bewußt. Und für das große Bild spielen selbst die kleinsten und banalsten Dinge eine bedeutende Rolle.

Verabschiedung

Zum Nachdenken:

Wie im Großen, so im Kleinen. Wie Innen, so Außen.

Wenn wir wahrnehmen, daß die großen Medien lügen und manipulieren, was sagt das dann über uns selbst aus?

Belügen wir auf gewisse Art und Weise (und unbewußt) womöglich uns selbst und damit konsequenterweise auch unsere Mitmenschen?
Manipulieren wir (unbewußt) unseren Partner/ unsere Partnerin um unsere Beziehung zu kontrollieren und damit Macht auszuüben?
Wenn ja: Wie und Womit?

Meine Webseite: martinmatzat.com

Kontaktdaten des Interviewpartners

info[äth]martinmatzat[punkt]com
https://www.facebook.com/matzatmartin
https://steemit.com/@martinmatzat
https://www.youtube.com/channel/UC5fb4-iywDfJp9C-z-hb-Gg

Deine Buchempfehlung

Hallo Tarzan!: Durch bessere Kommunikation zu einer glücklichen Beziehung - Gigi Tomasek, Birgit Claire Engel

1