Info

Der Panzerknacker - DER Finanz Podcast von Markus Habermehl

Was machen reiche Menschen anders als Du? Was ist: finanzielle Freiheit, das Hamsterrad, Reichtum? Wie kaufst Du Aktien, Gold, Silber, Immobilien, Cryptowährungen oder Tax Lien Certificates? Was muß ich noch wissen, um mein Geld zu vermehren? Ich habe mir immer gewünscht, einmal eine Ausbildung zum Ölscheich angeboten zu bekommen. Ehrlich wahr! Bis ich mal auf die Idee kam, tatsächlich nach solch einer Ausbildung zu suchen. Auch ehrlich wahr! Und ich habe sie gefunden. In der Schweiz. Hier gibt es nämlich eine Privatschule, die Ausbildungen rund um das Thema Finanzen anbietet. Und dort habe ich mich natürlich angemeldet. Und genau diese Ausbildung hat bei mir eingeschlagen, wie der Oberkiefer von Mike Tyson an Evander Holyfields Ohrläppchen!!! Warum? Hörs Dir doch selber an, ich freue mich Dich bei der Show begrüssen zu dürfen!
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
2018
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2017
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October
September
August
July
June


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: Page 10
Dec 17, 2016

Dr. Jan Engels (26) hat dieses Jahr seinen Doktor in Chemie und Nanotechnology in Hong Kong an der Hong Kong University of Science und Technology, einer der besten Universitäten Asiens, abgeschlossen, investiert seit seinem Bachelorstudium in verschiedenen Assetklassen und ist Mitglied in der Kairos Society fuer die smart young entrepreneurs von morgen. Schon frueh began sich Jan fuer verschiedenen Fomen von Investments zu interessieren und lebte lieber im billigeren Studentenwohnheim waerend seines Bachelor Biotechnologie Studiums anstelle eine WG zu Gruenden oder Wohnung zu mieten um so monatlich mehr zuruecklegen zu koennen zum reinvestieren. Im Bachelor Studium fing Jan an sich fuer Aktien und Optionen zu interessieren, welche er an der Borse und Broker anfing zu traden. Wie bei allem neuen ob nun Sport, Sprachen oder auch Investment musste Jan erstmal ordentlich Lehrgeld bezahlen, da die Borsen jeden bestrafen wer nicht emotionslos bzw. Logisch agiert. Nach monaten des tradings lernt man jedoch das chartlesen sowie Moeglichkeiten besser einzuschaetzen und erste gute Gewinne wurden eingefahren und vorherige Verluste reduziert bis es endlich in die Gewinnzone ging. Ein tip hierbei: Lieber erstmal laengerfristig mit einem Demoaccount zu traden um ein Gefuehl fuer die Boerse zu bekommen. Als es Jan jedoch fuer sein Doktorstudium nach Hong Kong verschlug stoppte er seine trading aktivitaeten und handelte nurnoch vereinzelnte Titel aufgrund von Zeitmangel sowie Zeitunterschied zu den Deutschen Aktienwerten. Nebst Aktien hat Jan schon frueh den mehrwert von passive Einkommen durch Immobilien kennengelernt und Wertgeschaezt. Er fing an, warend eines Austauschsemesters an die Cambridge Universitaet in UK, sich genauer mit Immobilien auseinander zu setzten was zum Kauf einer Wohnung in Dusseldorf in Top Lage mit Kaufpreis von ca. 15% unterm Marktwert fuhrte.
Nebst Immobilien investiert Jan seid ein paar Jahren auf Seiten wie Companisto oder Seedmatch passiv in Startup Unternehmen, wobei Produkt und Business Struktur Ihn ueberzeugen muessen. Aufgrund seines eigenen Interesses in Entrepreneurship gruendete Jan in Hong Kong nebst Doktor studiums 2014 mit einem Komilitonen das Medizintechnik startup Sonikure Technology mit dem er schon etliche nationale und international Preise gewann sowie 2015 vom Inc. Magazin zu den top50 young entrepreneurs gekuehrt wurde. Bei dem startup handelt es sich um ein Universitaets spin-up bei dem es sich um Arzneimittelabgabesystem fuers Auge handelt. Im falle von vielen Auenkrankheiten wie zum Beispiel der Alters Bedingte Makular Degeneration ist die gaengige Behandlung, die Medikamente mit einer Nadel in den Augapfel zu spritze. Nebst der schlimmen Vorstellung eine Nadel ins Auge gestochen zu bekommen hat diese Anwendung weitere Nebenwirkungen wie steigender Augeninnendruck, Verletzung des Augen oder erhohtes Infektionsrisiko. Sonikure, zur Zeit in der Seed funding round, entwickelt ein ultrasound basiertes System, welches die Medikamente topographisch von der Augenoberflache komplett nicht invasive an die Rueckseite des Augen bringt.

Dein Pitch

Stell dir vor eine Nadel sticht in deinen Augapfel, schreckliche vorstellung oder? Ich entwickel mit meinem startup eine nicht invasive altnerative mit Ultrasound medikamente ins auge zu bringen und der nadel lebwohl zu sagen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Groesster Umsatz leider nur normales Gehalt bzw. Unterdurchschnittliches Gehalt als Firmen Gruender da wir noch in der Seed funding phase sind. Nebst Gehalt noch passiv Immobilien, Dividenden oder andere Firmenanteilige Ausschuettungen. Laengerfristig wird es jedoch Gehalt sowie Gewinn des Startups sein, Produktverkauf sowie Exit des Unternehmens.
Als Firmenbesitzer oder entrepreneur wirkt man nunmal weit vorne in der Geldschoepfkette mit, im Vergleich eines angestellten oder verkaeufers. Falls die Technik auf dem Markt ist, schafft diese basierend auf dem Marktpotenzial einen millionenumsatz sowie Wertsteigerung von Firmenanteilen.
Ich bin mein Produkt und daher vermarkte ich mich selbst durch das was ich tue. Offen, freundlich sein, viel networking und auf leute zugehen, never eat alone etc.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Ich denke Geld gibt einem eine Sicherheit, dass man Weiss wenn es nicht so laeuft, man mal mehr zahlen muss, waschmachine ist kaputt etc., dass man bei vielen Ruecklagen, investitionen sicher ist und nicht bei jedem kleinen Problem ins Minus geraet und somit strafzinsen, dispozinsen, schlechter Schufaeintrag das Resultat ist.
Geld macht glucklich im Sinne, dass man wie gesagt eine sicherheit hat, aber mit dem Geld sich was leisten kann, ob es nun markenklamotten, handy, auto oder einfach eine tolle Reise und erlebniss ist. Wobei ich ein Erlebniss ueber etwas materielles stelle. Geld selbst horten macht nicht gluecklich.

Denke mal ca. 8/10 da ich mich viel mit geld, investments beschaeftige

Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen, ich denke schon. Es kann positive und negative sein, zum einen veraendert man natuerlich seine Sicht auf Geld, wenn man viel oder wenig davon hat. Und dies veraendert indirekt den charakter mit.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Zum einen natuerlich beim Trading wenn man nen schlechten Tag hat und nen knockout schein oder option sich bis zum komplettverlust entwickelt. Desweiteren 1-2 Startups bei besagten plattformen welche in die Insolvenz gegangen sind und es wohl auch nach Komplettverlust ausschaut.
Daher zum einen beim trading immer money management im Kopf behalten bzw. Stop-loss setzen und nicht hoffen das es sich wieder dreht.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Ich finde es schwer zu sagen eine bestimmte Leidenschafft, da ich ja bis vor ein paar Monaten noch Student war und das Leben ja eher in Semester, Klausuren und Seminaren aufgeteilt ist. Was ich jedoch schon frueh gemerkt habe, dass mich tutoring, teaching, vorlesung halten und andere Studenten im Labor zu betreuhen spass macht, kommt eventuelll daher das meine beiden Eltern Lehrer sind.
Desweiteren mein Interesse an Entrepreneurship, quasi etwas neues zu schaffen und aufzubauen was einem ein besseres gefuehl gibt anstelle ein typsicher 9 to 5 job und etwas fuer andere schaffen.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Treffe viele Entscheidungen sehr spontan, einzig das typische eine Nacht drueber schlafen hilt, vorallem wenn ein Konsumgut kaufen meochte, was ja oft eine sehr spontane Entscheidung ist. Wenn man ueber viele Dinge eine Nacht schlaeft und nochmals dran denkt oder draufschaut sieht man es aus einem anderen Blickwinkel.

Nichts ist unloesbar, ansonsten immer um Rat Fragen, andere Leute freut es wenn man sie um hilfe bittet oder um rat fragt bei Problemen, sprich Freunde oder Family fragen.

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Bei mir kommt es sehr auf die Umgebung an, daher tue ich mich auch oft schwer mit home office weil es viel Ablenkung gibt. Lieber in nem leeren office sitzen und dann einfach anfangen zu machen. Manchmal hilft es auch zu sagen ich mache 10% und dann ne pause, dann die naechsten 10%, sprich sich goals setzten und die Aufgabe runterbrechen in kleinere tasks.

Verabschiedung

Sei offen und nett zu anderen Menschen, ob nun der chef, Partner oder Hausmeister, Putzfrau. Erstens gibt man was gutes und bekommt so auch etwas gutes zurueck, und vorallem bei denen wo man denkt das die keine Macht haben kann dir ein Hausmeister mal mehr helfen als dein Boss.

Kontaktdaten des Interviewpartners

www.sonikure.com

https://www.linkedin.com/in/jan-engels-4b1a3399

Jan.Engels(at)sonikure(dot)com

Deine Buchempfehlung

The Way to Wealth - Benjamin Franklin

 

https://www.companisto.com/de

https://www.seedmatch.de/

Dec 16, 2016

Dr. Jan Engels (26) hat dieses Jahr seinen Doktor in Chemie und Nanotechnology in Hong Kong an der Hong Kong University of Science und Technology, einer der besten Universitäten Asiens, abgeschlossen, investiert seit seinem Bachelorstudium in verschiedenen Assetklassen und ist Mitglied in der Kairos Society fuer die smart young entrepreneurs von morgen. Schon frueh began sich Jan fuer verschiedenen Fomen von Investments zu interessieren und lebte lieber im billigeren Studentenwohnheim waerend seines Bachelor Biotechnologie Studiums anstelle eine WG zu Gruenden oder Wohnung zu mieten um so monatlich mehr zuruecklegen zu koennen zum reinvestieren. Im Bachelor Studium fing Jan an sich fuer Aktien und Optionen zu interessieren, welche er an der Borse und Broker anfing zu traden. Wie bei allem neuen ob nun Sport, Sprachen oder auch Investment musste Jan erstmal ordentlich Lehrgeld bezahlen, da die Borsen jeden bestrafen wer nicht emotionslos bzw. Logisch agiert. Nach monaten des tradings lernt man jedoch das chartlesen sowie Moeglichkeiten besser einzuschaetzen und erste gute Gewinne wurden eingefahren und vorherige Verluste reduziert bis es endlich in die Gewinnzone ging. Ein tip hierbei: Lieber erstmal laengerfristig mit einem Demoaccount zu traden um ein Gefuehl fuer die Boerse zu bekommen. Als es Jan jedoch fuer sein Doktorstudium nach Hong Kong verschlug stoppte er seine trading aktivitaeten und handelte nurnoch vereinzelnte Titel aufgrund von Zeitmangel sowie Zeitunterschied zu den Deutschen Aktienwerten. Nebst Aktien hat Jan schon frueh den mehrwert von passive Einkommen durch Immobilien kennengelernt und Wertgeschaezt. Er fing an, warend eines Austauschsemesters an die Cambridge Universitaet in UK, sich genauer mit Immobilien auseinander zu setzten was zum Kauf einer Wohnung in Dusseldorf in Top Lage mit Kaufpreis von ca. 15% unterm Marktwert fuhrte.
Nebst Immobilien investiert Jan seid ein paar Jahren auf Seiten wie Companisto oder Seedmatch passiv in Startup Unternehmen, wobei Produkt und Business Struktur Ihn ueberzeugen muessen. Aufgrund seines eigenen Interesses in Entrepreneurship gruendete Jan in Hong Kong nebst Doktor studiums 2014 mit einem Komilitonen das Medizintechnik startup Sonikure Technology mit dem er schon etliche nationale und international Preise gewann sowie 2015 vom Inc. Magazin zu den top50 young entrepreneurs gekuehrt wurde. Bei dem startup handelt es sich um ein Universitaets spin-up bei dem es sich um Arzneimittelabgabesystem fuers Auge handelt. Im falle von vielen Auenkrankheiten wie zum Beispiel der Alters Bedingte Makular Degeneration ist die gaengige Behandlung, die Medikamente mit einer Nadel in den Augapfel zu spritze. Nebst der schlimmen Vorstellung eine Nadel ins Auge gestochen zu bekommen hat diese Anwendung weitere Nebenwirkungen wie steigender Augeninnendruck, Verletzung des Augen oder erhohtes Infektionsrisiko. Sonikure, zur Zeit in der Seed funding round, entwickelt ein ultrasound basiertes System, welches die Medikamente topographisch von der Augenoberflache komplett nicht invasive an die Rueckseite des Augen bringt.

Dein Pitch

Stell dir vor eine Nadel sticht in deinen Augapfel, schreckliche vorstellung oder? Ich entwickel mit meinem startup eine nicht invasive altnerative mit Ultrasound medikamente ins auge zu bringen und der nadel lebwohl zu sagen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Groesster Umsatz leider nur normales Gehalt bzw. Unterdurchschnittliches Gehalt als Firmen Gruender da wir noch in der Seed funding phase sind. Nebst Gehalt noch passiv Immobilien, Dividenden oder andere Firmenanteilige Ausschuettungen. Laengerfristig wird es jedoch Gehalt sowie Gewinn des Startups sein, Produktverkauf sowie Exit des Unternehmens.
Als Firmenbesitzer oder entrepreneur wirkt man nunmal weit vorne in der Geldschoepfkette mit, im Vergleich eines angestellten oder verkaeufers. Falls die Technik auf dem Markt ist, schafft diese basierend auf dem Marktpotenzial einen millionenumsatz sowie Wertsteigerung von Firmenanteilen.
Ich bin mein Produkt und daher vermarkte ich mich selbst durch das was ich tue. Offen, freundlich sein, viel networking und auf leute zugehen, never eat alone etc.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Ich denke Geld gibt einem eine Sicherheit, dass man Weiss wenn es nicht so laeuft, man mal mehr zahlen muss, waschmachine ist kaputt etc., dass man bei vielen Ruecklagen, investitionen sicher ist und nicht bei jedem kleinen Problem ins Minus geraet und somit strafzinsen, dispozinsen, schlechter Schufaeintrag das Resultat ist.
Geld macht glucklich im Sinne, dass man wie gesagt eine sicherheit hat, aber mit dem Geld sich was leisten kann, ob es nun markenklamotten, handy, auto oder einfach eine tolle Reise und erlebniss ist. Wobei ich ein Erlebniss ueber etwas materielles stelle. Geld selbst horten macht nicht gluecklich.

Denke mal ca. 8/10 da ich mich viel mit geld, investments beschaeftige

Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen, ich denke schon. Es kann positive und negative sein, zum einen veraendert man natuerlich seine Sicht auf Geld, wenn man viel oder wenig davon hat. Und dies veraendert indirekt den charakter mit.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Zum einen natuerlich beim Trading wenn man nen schlechten Tag hat und nen knockout schein oder option sich bis zum komplettverlust entwickelt. Desweiteren 1-2 Startups bei besagten plattformen welche in die Insolvenz gegangen sind und es wohl auch nach Komplettverlust ausschaut.
Daher zum einen beim trading immer money management im Kopf behalten bzw. Stop-loss setzen und nicht hoffen das es sich wieder dreht.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Ich finde es schwer zu sagen eine bestimmte Leidenschafft, da ich ja bis vor ein paar Monaten noch Student war und das Leben ja eher in Semester, Klausuren und Seminaren aufgeteilt ist. Was ich jedoch schon frueh gemerkt habe, dass mich tutoring, teaching, vorlesung halten und andere Studenten im Labor zu betreuhen spass macht, kommt eventuelll daher das meine beiden Eltern Lehrer sind.
Desweiteren mein Interesse an Entrepreneurship, quasi etwas neues zu schaffen und aufzubauen was einem ein besseres gefuehl gibt anstelle ein typsicher 9 to 5 job und etwas fuer andere schaffen.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Treffe viele Entscheidungen sehr spontan, einzig das typische eine Nacht drueber schlafen hilt, vorallem wenn ein Konsumgut kaufen meochte, was ja oft eine sehr spontane Entscheidung ist. Wenn man ueber viele Dinge eine Nacht schlaeft und nochmals dran denkt oder draufschaut sieht man es aus einem anderen Blickwinkel.

Nichts ist unloesbar, ansonsten immer um Rat Fragen, andere Leute freut es wenn man sie um hilfe bittet oder um rat fragt bei Problemen, sprich Freunde oder Family fragen.

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Bei mir kommt es sehr auf die Umgebung an, daher tue ich mich auch oft schwer mit home office weil es viel Ablenkung gibt. Lieber in nem leeren office sitzen und dann einfach anfangen zu machen. Manchmal hilft es auch zu sagen ich mache 10% und dann ne pause, dann die naechsten 10%, sprich sich goals setzten und die Aufgabe runterbrechen in kleinere tasks.

Verabschiedung

Sei offen und nett zu anderen Menschen, ob nun der chef, Partner oder Hausmeister, Putzfrau. Erstens gibt man was gutes und bekommt so auch etwas gutes zurueck, und vorallem bei denen wo man denkt das die keine Macht haben kann dir ein Hausmeister mal mehr helfen als dein Boss.

Kontaktdaten des Interviewpartners

www.sonikure.com

https://www.linkedin.com/in/jan-engels-4b1a3399

Jan.Engels(at)sonikure(dot)com

Deine Buchempfehlung

The Way to Wealth - Benjamin Franklin

 

https://www.companisto.com/de

https://www.seedmatch.de/

Dec 15, 2016

Dr. Jan Engels (26) hat dieses Jahr seinen Doktor in Chemie und Nanotechnology in Hong Kong an der Hong Kong University of Science und Technology, einer der besten Universitäten Asiens, abgeschlossen, investiert seit seinem Bachelorstudium in verschiedenen Assetklassen und ist Mitglied in der Kairos Society fuer die smart young entrepreneurs von morgen. Schon frueh began sich Jan fuer verschiedenen Fomen von Investments zu interessieren und lebte lieber im billigeren Studentenwohnheim waerend seines Bachelor Biotechnologie Studiums anstelle eine WG zu Gruenden oder Wohnung zu mieten um so monatlich mehr zuruecklegen zu koennen zum reinvestieren. Im Bachelor Studium fing Jan an sich fuer Aktien und Optionen zu interessieren, welche er an der Borse und Broker anfing zu traden. Wie bei allem neuen ob nun Sport, Sprachen oder auch Investment musste Jan erstmal ordentlich Lehrgeld bezahlen, da die Borsen jeden bestrafen wer nicht emotionslos bzw. Logisch agiert. Nach monaten des tradings lernt man jedoch das chartlesen sowie Moeglichkeiten besser einzuschaetzen und erste gute Gewinne wurden eingefahren und vorherige Verluste reduziert bis es endlich in die Gewinnzone ging. Ein tip hierbei: Lieber erstmal laengerfristig mit einem Demoaccount zu traden um ein Gefuehl fuer die Boerse zu bekommen. Als es Jan jedoch fuer sein Doktorstudium nach Hong Kong verschlug stoppte er seine trading aktivitaeten und handelte nurnoch vereinzelnte Titel aufgrund von Zeitmangel sowie Zeitunterschied zu den Deutschen Aktienwerten. Nebst Aktien hat Jan schon frueh den mehrwert von passive Einkommen durch Immobilien kennengelernt und Wertgeschaezt. Er fing an, warend eines Austauschsemesters an die Cambridge Universitaet in UK, sich genauer mit Immobilien auseinander zu setzten was zum Kauf einer Wohnung in Dusseldorf in Top Lage mit Kaufpreis von ca. 15% unterm Marktwert fuhrte.
Nebst Immobilien investiert Jan seid ein paar Jahren auf Seiten wie Companisto oder Seedmatch passiv in Startup Unternehmen, wobei Produkt und Business Struktur Ihn ueberzeugen muessen. Aufgrund seines eigenen Interesses in Entrepreneurship gruendete Jan in Hong Kong nebst Doktor studiums 2014 mit einem Komilitonen das Medizintechnik startup Sonikure Technology mit dem er schon etliche nationale und international Preise gewann sowie 2015 vom Inc. Magazin zu den top50 young entrepreneurs gekuehrt wurde. Bei dem startup handelt es sich um ein Universitaets spin-up bei dem es sich um Arzneimittelabgabesystem fuers Auge handelt. Im falle von vielen Auenkrankheiten wie zum Beispiel der Alters Bedingte Makular Degeneration ist die gaengige Behandlung, die Medikamente mit einer Nadel in den Augapfel zu spritze. Nebst der schlimmen Vorstellung eine Nadel ins Auge gestochen zu bekommen hat diese Anwendung weitere Nebenwirkungen wie steigender Augeninnendruck, Verletzung des Augen oder erhohtes Infektionsrisiko. Sonikure, zur Zeit in der Seed funding round, entwickelt ein ultrasound basiertes System, welches die Medikamente topographisch von der Augenoberflache komplett nicht invasive an die Rueckseite des Augen bringt.

Dein Pitch

Stell dir vor eine Nadel sticht in deinen Augapfel, schreckliche vorstellung oder? Ich entwickel mit meinem startup eine nicht invasive altnerative mit Ultrasound medikamente ins auge zu bringen und der nadel lebwohl zu sagen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Groesster Umsatz leider nur normales Gehalt bzw. Unterdurchschnittliches Gehalt als Firmen Gruender da wir noch in der Seed funding phase sind. Nebst Gehalt noch passiv Immobilien, Dividenden oder andere Firmenanteilige Ausschuettungen. Laengerfristig wird es jedoch Gehalt sowie Gewinn des Startups sein, Produktverkauf sowie Exit des Unternehmens.
Als Firmenbesitzer oder entrepreneur wirkt man nunmal weit vorne in der Geldschoepfkette mit, im Vergleich eines angestellten oder verkaeufers. Falls die Technik auf dem Markt ist, schafft diese basierend auf dem Marktpotenzial einen millionenumsatz sowie Wertsteigerung von Firmenanteilen.
Ich bin mein Produkt und daher vermarkte ich mich selbst durch das was ich tue. Offen, freundlich sein, viel networking und auf leute zugehen, never eat alone etc.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Ich denke Geld gibt einem eine Sicherheit, dass man Weiss wenn es nicht so laeuft, man mal mehr zahlen muss, waschmachine ist kaputt etc., dass man bei vielen Ruecklagen, investitionen sicher ist und nicht bei jedem kleinen Problem ins Minus geraet und somit strafzinsen, dispozinsen, schlechter Schufaeintrag das Resultat ist.
Geld macht glucklich im Sinne, dass man wie gesagt eine sicherheit hat, aber mit dem Geld sich was leisten kann, ob es nun markenklamotten, handy, auto oder einfach eine tolle Reise und erlebniss ist. Wobei ich ein Erlebniss ueber etwas materielles stelle. Geld selbst horten macht nicht gluecklich.

Denke mal ca. 8/10 da ich mich viel mit geld, investments beschaeftige

Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen, ich denke schon. Es kann positive und negative sein, zum einen veraendert man natuerlich seine Sicht auf Geld, wenn man viel oder wenig davon hat. Und dies veraendert indirekt den charakter mit.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Zum einen natuerlich beim Trading wenn man nen schlechten Tag hat und nen knockout schein oder option sich bis zum komplettverlust entwickelt. Desweiteren 1-2 Startups bei besagten plattformen welche in die Insolvenz gegangen sind und es wohl auch nach Komplettverlust ausschaut.
Daher zum einen beim trading immer money management im Kopf behalten bzw. Stop-loss setzen und nicht hoffen das es sich wieder dreht.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Ich finde es schwer zu sagen eine bestimmte Leidenschafft, da ich ja bis vor ein paar Monaten noch Student war und das Leben ja eher in Semester, Klausuren und Seminaren aufgeteilt ist. Was ich jedoch schon frueh gemerkt habe, dass mich tutoring, teaching, vorlesung halten und andere Studenten im Labor zu betreuhen spass macht, kommt eventuelll daher das meine beiden Eltern Lehrer sind.
Desweiteren mein Interesse an Entrepreneurship, quasi etwas neues zu schaffen und aufzubauen was einem ein besseres gefuehl gibt anstelle ein typsicher 9 to 5 job und etwas fuer andere schaffen.

Wie triffst Du Entscheidungen?

Treffe viele Entscheidungen sehr spontan, einzig das typische eine Nacht drueber schlafen hilt, vorallem wenn ein Konsumgut kaufen meochte, was ja oft eine sehr spontane Entscheidung ist. Wenn man ueber viele Dinge eine Nacht schlaeft und nochmals dran denkt oder draufschaut sieht man es aus einem anderen Blickwinkel.

Nichts ist unloesbar, ansonsten immer um Rat Fragen, andere Leute freut es wenn man sie um hilfe bittet oder um rat fragt bei Problemen, sprich Freunde oder Family fragen.

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Bei mir kommt es sehr auf die Umgebung an, daher tue ich mich auch oft schwer mit home office weil es viel Ablenkung gibt. Lieber in nem leeren office sitzen und dann einfach anfangen zu machen. Manchmal hilft es auch zu sagen ich mache 10% und dann ne pause, dann die naechsten 10%, sprich sich goals setzten und die Aufgabe runterbrechen in kleinere tasks.

Verabschiedung

Sei offen und nett zu anderen Menschen, ob nun der chef, Partner oder Hausmeister, Putzfrau. Erstens gibt man was gutes und bekommt so auch etwas gutes zurueck, und vorallem bei denen wo man denkt das die keine Macht haben kann dir ein Hausmeister mal mehr helfen als dein Boss.

Kontaktdaten des Interviewpartners

www.sonikure.com

https://www.linkedin.com/in/jan-engels-4b1a3399

Jan.Engels(at)sonikure(dot)com

Deine Buchempfehlung

The Way to Wealth - Benjamin Franklin

 

https://www.companisto.com/de

https://www.seedmatch.de/

Dec 8, 2016

DER LIFEDESIGNER

 

Er ist Unternehmer aus Leidenschaft, Lifedesigner und er bekennt sich zu LLKLUW: Zu lebens-langem, konstanten Lernen und Wachsen. Paul Misar hat viele Facetten: Mal im Maßanzug mit Aston Martin unterwegs auf der Fashion Week in Berlin – ein Hauch von James Bond, wie seine Seminartitel die meist mit „Lizenz zum …“ beginnen. Mal bei der Saison-Einweihungsparty auf Mallorca mit Harley Davidson, Lederjacke und schwarzer Sonnenbrille. Mal sein rot gefüttertes Sakko seines Bühnenmaßanzugs ins tobende Publikum schleudernd, während die Halle mit tausenden von Zuschauern laut schreiend applaudiert und der Saal rockt …

Eine seiner Regeln – anders sein – ANDERS ALS ALLE ANDEREN und das ist ihm im Speaker- und Trainerbereich gelungen. Er hat eine neue Kategorie erschaffen – die des LIFEDESIGNERS. So wechselhaft sein Outfit und seine Auftritte, so klar sind im Gegensatz dazu seine Ziele. Knapp neun Jahre ist es jetzt her, dass dieser Mann seine international tätige Firmengruppe filetierte und verkaufte; einige Teile davon an einen internationalen Konzern der u. a. auch eng mit Red Bull zusammenarbeitet. Es war ihm klar, dass seine bisherige Tätigkeit zwar gutes Geld brachte, aber nur ein Zwischenschritt zu seiner eigentlichen Lebensmission war.

Er wollte etwas erschaffen, was größer wäre als er selbst – etwas, was ihn einmal überleben würde. Die Idee einer BEST of BEST-Akademie war geboren, einer Akademie, in der die Menschen alles lernen können, was man in der Schule aufgrund unseres Schulsystems nicht lernt. Alles, was die Menschen nicht auf ein Leben im Hamsterrad vorbereitet wie die herkömmlichen Schulen, die brave Angestellte züchten, die sich still ins System eingliedern. Nein, sein ehrgeiziges Ziel war Unternehmer und Entrepreneure zu erschaffen und diese und deren leitende Mitarbeiter in allen wichtigen Bereichen des Lebens, mit seiner Akademie auszubilden, zu coachen und zu trainieren:

BEST of BEST Erfolgsakademie GmbH

  • Findung der Lebensmission
  • Aufbau zum Experten
  • Aufbau einer Firma
  • Personal Branding und Branding der Firma
  • Marketing inkl. Guerilla-Marketing
  • Management und Führung
  • Verbesserung der Gedächtnisleistung
  • Aufbau passiver Einkommensquellen
  • Internet und Social Media
  • Verkauf
  • Networking
  • Rhetorik
  • Umgang mit Presse und TV
  • Unterstützung beim Verkauf einer Firma, die mit der Lebensmission nicht in Einklang steht

Und das Projekt sollte auch sozialen Charakter haben, indem zehn Prozent der Erträge für wichtige soziale Projekte gespendet werden sollten. Dabei waren Kinder, besonders auch Waisenkinder, immer ein großes Anliegen von Paul Misar.

Paul Misar steigerte seine eigenen Seminaraktivitäten und besuchte selbst nahezu alle bekannten Trainer und Speaker in Europa, Asien und USA, um mit den Besten der Besten Kooperationen und mit vielen auch persönliche Freundschaften einzugehen. Nach eigenen Angaben hat er über 230.000 Euro in seine eigene Ausbildung investiert.

Von einigen der Besten wie Blair Singer, der schon Tony Robbins gecoacht hatte, und den Multimillionär T. Harv Eker (Autor von Millionairs Mind) lässt er sich persönlich ausbilden und coachen und fliegt dafür sogar bis nach Phuket. Die Vielzahl großer Mentoren – alleine mindestens fünf der Top 10 weltweit – kommt ihm heute beim Aufbau der eigenen Akademie zugute.

Dec 7, 2016

DER LIFEDESIGNER

 

Er ist Unternehmer aus Leidenschaft, Lifedesigner und er bekennt sich zu LLKLUW: Zu lebens-langem, konstanten Lernen und Wachsen. Paul Misar hat viele Facetten: Mal im Maßanzug mit Aston Martin unterwegs auf der Fashion Week in Berlin – ein Hauch von James Bond, wie seine Seminartitel die meist mit „Lizenz zum …“ beginnen. Mal bei der Saison-Einweihungsparty auf Mallorca mit Harley Davidson, Lederjacke und schwarzer Sonnenbrille. Mal sein rot gefüttertes Sakko seines Bühnenmaßanzugs ins tobende Publikum schleudernd, während die Halle mit tausenden von Zuschauern laut schreiend applaudiert und der Saal rockt …

Eine seiner Regeln – anders sein – ANDERS ALS ALLE ANDEREN und das ist ihm im Speaker- und Trainerbereich gelungen. Er hat eine neue Kategorie erschaffen – die des LIFEDESIGNERS. So wechselhaft sein Outfit und seine Auftritte, so klar sind im Gegensatz dazu seine Ziele. Knapp neun Jahre ist es jetzt her, dass dieser Mann seine international tätige Firmengruppe filetierte und verkaufte; einige Teile davon an einen internationalen Konzern der u. a. auch eng mit Red Bull zusammenarbeitet. Es war ihm klar, dass seine bisherige Tätigkeit zwar gutes Geld brachte, aber nur ein Zwischenschritt zu seiner eigentlichen Lebensmission war.

Er wollte etwas erschaffen, was größer wäre als er selbst – etwas, was ihn einmal überleben würde. Die Idee einer BEST of BEST-Akademie war geboren, einer Akademie, in der die Menschen alles lernen können, was man in der Schule aufgrund unseres Schulsystems nicht lernt. Alles, was die Menschen nicht auf ein Leben im Hamsterrad vorbereitet wie die herkömmlichen Schulen, die brave Angestellte züchten, die sich still ins System eingliedern. Nein, sein ehrgeiziges Ziel war Unternehmer und Entrepreneure zu erschaffen und diese und deren leitende Mitarbeiter in allen wichtigen Bereichen des Lebens, mit seiner Akademie auszubilden, zu coachen und zu trainieren:

BEST of BEST Erfolgsakademie GmbH

  • Findung der Lebensmission
  • Aufbau zum Experten
  • Aufbau einer Firma
  • Personal Branding und Branding der Firma
  • Marketing inkl. Guerilla-Marketing
  • Management und Führung
  • Verbesserung der Gedächtnisleistung
  • Aufbau passiver Einkommensquellen
  • Internet und Social Media
  • Verkauf
  • Networking
  • Rhetorik
  • Umgang mit Presse und TV
  • Unterstützung beim Verkauf einer Firma, die mit der Lebensmission nicht in Einklang steht

Und das Projekt sollte auch sozialen Charakter haben, indem zehn Prozent der Erträge für wichtige soziale Projekte gespendet werden sollten. Dabei waren Kinder, besonders auch Waisenkinder, immer ein großes Anliegen von Paul Misar.

Paul Misar steigerte seine eigenen Seminaraktivitäten und besuchte selbst nahezu alle bekannten Trainer und Speaker in Europa, Asien und USA, um mit den Besten der Besten Kooperationen und mit vielen auch persönliche Freundschaften einzugehen. Nach eigenen Angaben hat er über 230.000 Euro in seine eigene Ausbildung investiert.

Von einigen der Besten wie Blair Singer, der schon Tony Robbins gecoacht hatte, und den Multimillionär T. Harv Eker (Autor von Millionairs Mind) lässt er sich persönlich ausbilden und coachen und fliegt dafür sogar bis nach Phuket. Die Vielzahl großer Mentoren – alleine mindestens fünf der Top 10 weltweit – kommt ihm heute beim Aufbau der eigenen Akademie zugute.

Dec 4, 2016

Sven Flieshardt ist im Ursprung Industriemeister und hat bei einem großen deutschen Automobilhersteller stellvertretend die Produktion geleitet, bis er nebenberuflich angefangen hat Versicherungen zu verkaufen. Schnell schaffte er es sich dadurch nebenberuflich ein Standbein aufzubauen und entschied sich nach 18 Monaten Nebenberuflichkeit den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Er entwickelte hierbei Kernkompetenzen in den Bereichen Anlageimmobilien, Vermögensaufbau, betrieblicher Versorgung, sowie Finanzierung.
Sein Weg ging dabei keineswegs steil bergauf. Er musste sich fortan durch viele Höhen und Tiefen kämpfen. Kurz vor dem absoluten Tiefpunkt hat er für sich eine Erfolgsformel entwickelt, die mit entsprechender Zielstrebigkeit, Konsequenz und natürlich auch der gewissen Portion Fleiß die seiner Meinung nach heute beweist, dass egal an welcher Stelle ein Mensch finanziell in seinem Leben steht, er es jederzeit zu überdurchschnittlichen Einnahmen bringen kann.
Mittlerweile hat er seine über jahrzehntelange Erfahrung in einer Gemeinschaft vereint. Die BizNet Class sorgt dafür, dass sich ihre Mitglieder einen gehobenen Lebensstandard erarbeiten und dass, in dem sie ihr Geld für sich arbeiten lassen und nicht mehr arbeiten gehen müssen. Er zeigt hier Vertriebsamateuren und Neulingen, wie sich innerhalb kürzester Zeit zu absoluten Profis werden. Daneben wird er als Coach und Speaker in verschiedenen Vertriebsbranchen gebucht, führt einen YouTube Kanal, sowie eine professionelle Facebook Seite und Homepage, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Dein Pitch

Ich bin Initiator der BizNet Class, einer Gemeinschaft, die dafür sorgt, dass sich ihre Mitglieder einen Cashflow Lifestyle ermöglichen.
Kurz gesagt: Ich bringe Menschen bei, wie sie ihre Kosten minimieren und bedienen, ohne dafür arbeiten gehen zu müssen und dabei gleichzeitig ihre Einnahmen und ihren Lebensstandard erhöhen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Am meisten generiere ich derzeit Einnahmen über High Yield Investment Plattformen, daneben aber immer noch sehr viel über Anlageimmobilien und stornofreie Anlageprodukte im Assekuranzbereich.
Mittlerweile steigern sich aber auch die Einnahmen durch Bookings als Coach und Referent, wenn sich die Termine vereinbaren lassen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Das Geld direkt nicht, aber die Dinge, die man sich durch Geld ermöglichen kann sind mir sehr wichtig! Allen voran steht für mich aber die Gesundheit!
Nur mittlerweile definiert das Geld unsere medizinische Versorgung, unsere Qualität der Nahrung, des geregelten Tagesablaufs und somit eben auch unserer Freizeitgestaltung hinsichtlich Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben, die mich glücklich machen. Meine Familie, Partnerin und Tochter, Urlaube und Erholung.

Ob Geld glücklich macht, ist für mich eher eine Frage wie man Glück definiert. Oft benötigt man für die Definition aber Geld.

Geld zeigt mehr den wahren Charakter, aber verändert ihn nicht meiner Meinung nach.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Nach Hochphasen wieder bei Hartz IV und unbezahlten Rechnungen angekommen zu sein. Heute zerren meine Teilnehmer, Mitglieder und Partner aber von dieser Erfahrung. Daher schätze ich diesen Punkt meines Lebens, will ihn aber nie wieder erleben.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Nicht suchen, sondern grundsätzlich sehr vielem gegenüber erstmal positiv offen zu sein! Es gibt nicht nur gut und nur schlecht! Es gibt vieles Gutes und das kann auch alles nebeneinander bestehen!

Wie triffst Du Entscheidungen?

Es gibt keine Probleme! Es gibt nur Lösungen! Tausche "Das Problem ist...." gegen "Die Lösung wird sein, dass...."!!

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich setze mir sehr große Ziele, die mich ganz stark motivieren. Die breche ich auf Zwischenziele runter, leite Aktivitätsquoten ab und berechne mir daraus, was ich täglich dafür tun muss. Ähnlich wie im Fitness-Studio! Einmal trainieren bringt nichts und man nimmt auch keine Veränderung war, aber für das Gesamtergebnisse muss ich mich dennoch 3-4 Mal die Woche ins Studio bewegen.

Kontaktdaten des Interviewpartners

Webseiten: www.flieshardt.de (muss zugebener Maßen wieder angepasst werden), Facebook privat & geschäftlich, Instagram, Xing!
Die www.biznetclass.com ist derzeit in der Überarbietung, wird aber bald sehr interessant zu verfolgen sein!

 

 

Dec 3, 2016

Sven Flieshardt ist im Ursprung Industriemeister und hat bei einem großen deutschen Automobilhersteller stellvertretend die Produktion geleitet, bis er nebenberuflich angefangen hat Versicherungen zu verkaufen. Schnell schaffte er es sich dadurch nebenberuflich ein Standbein aufzubauen und entschied sich nach 18 Monaten Nebenberuflichkeit den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Er entwickelte hierbei Kernkompetenzen in den Bereichen Anlageimmobilien, Vermögensaufbau, betrieblicher Versorgung, sowie Finanzierung.
Sein Weg ging dabei keineswegs steil bergauf. Er musste sich fortan durch viele Höhen und Tiefen kämpfen. Kurz vor dem absoluten Tiefpunkt hat er für sich eine Erfolgsformel entwickelt, die mit entsprechender Zielstrebigkeit, Konsequenz und natürlich auch der gewissen Portion Fleiß die seiner Meinung nach heute beweist, dass egal an welcher Stelle ein Mensch finanziell in seinem Leben steht, er es jederzeit zu überdurchschnittlichen Einnahmen bringen kann.
Mittlerweile hat er seine über jahrzehntelange Erfahrung in einer Gemeinschaft vereint. Die BizNet Class sorgt dafür, dass sich ihre Mitglieder einen gehobenen Lebensstandard erarbeiten und dass, in dem sie ihr Geld für sich arbeiten lassen und nicht mehr arbeiten gehen müssen. Er zeigt hier Vertriebsamateuren und Neulingen, wie sich innerhalb kürzester Zeit zu absoluten Profis werden. Daneben wird er als Coach und Speaker in verschiedenen Vertriebsbranchen gebucht, führt einen YouTube Kanal, sowie eine professionelle Facebook Seite und Homepage, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Dein Pitch

Ich bin Initiator der BizNet Class, einer Gemeinschaft, die dafür sorgt, dass sich ihre Mitglieder einen Cashflow Lifestyle ermöglichen.
Kurz gesagt: Ich bringe Menschen bei, wie sie ihre Kosten minimieren und bedienen, ohne dafür arbeiten gehen zu müssen und dabei gleichzeitig ihre Einnahmen und ihren Lebensstandard erhöhen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Am meisten generiere ich derzeit Einnahmen über High Yield Investment Plattformen, daneben aber immer noch sehr viel über Anlageimmobilien und stornofreie Anlageprodukte im Assekuranzbereich.
Mittlerweile steigern sich aber auch die Einnahmen durch Bookings als Coach und Referent, wenn sich die Termine vereinbaren lassen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Das Geld direkt nicht, aber die Dinge, die man sich durch Geld ermöglichen kann sind mir sehr wichtig! Allen voran steht für mich aber die Gesundheit!
Nur mittlerweile definiert das Geld unsere medizinische Versorgung, unsere Qualität der Nahrung, des geregelten Tagesablaufs und somit eben auch unserer Freizeitgestaltung hinsichtlich Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben, die mich glücklich machen. Meine Familie, Partnerin und Tochter, Urlaube und Erholung.

Ob Geld glücklich macht, ist für mich eher eine Frage wie man Glück definiert. Oft benötigt man für die Definition aber Geld.

Geld zeigt mehr den wahren Charakter, aber verändert ihn nicht meiner Meinung nach.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Nach Hochphasen wieder bei Hartz IV und unbezahlten Rechnungen angekommen zu sein. Heute zerren meine Teilnehmer, Mitglieder und Partner aber von dieser Erfahrung. Daher schätze ich diesen Punkt meines Lebens, will ihn aber nie wieder erleben.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Nicht suchen, sondern grundsätzlich sehr vielem gegenüber erstmal positiv offen zu sein! Es gibt nicht nur gut und nur schlecht! Es gibt vieles Gutes und das kann auch alles nebeneinander bestehen!

Wie triffst Du Entscheidungen?

Es gibt keine Probleme! Es gibt nur Lösungen! Tausche "Das Problem ist...." gegen "Die Lösung wird sein, dass...."!!

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich setze mir sehr große Ziele, die mich ganz stark motivieren. Die breche ich auf Zwischenziele runter, leite Aktivitätsquoten ab und berechne mir daraus, was ich täglich dafür tun muss. Ähnlich wie im Fitness-Studio! Einmal trainieren bringt nichts und man nimmt auch keine Veränderung war, aber für das Gesamtergebnisse muss ich mich dennoch 3-4 Mal die Woche ins Studio bewegen.

Kontaktdaten des Interviewpartners

Webseiten: www.flieshardt.de (muss zugebener Maßen wieder angepasst werden), Facebook privat & geschäftlich, Instagram, Xing!
Die www.biznetclass.com ist derzeit in der Überarbietung, wird aber bald sehr interessant zu verfolgen sein!

 

 

Dec 2, 2016

Sven Flieshardt ist im Ursprung Industriemeister und hat bei einem großen deutschen Automobilhersteller stellvertretend die Produktion geleitet, bis er nebenberuflich angefangen hat Versicherungen zu verkaufen. Schnell schaffte er es sich dadurch nebenberuflich ein Standbein aufzubauen und entschied sich nach 18 Monaten Nebenberuflichkeit den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Er entwickelte hierbei Kernkompetenzen in den Bereichen Anlageimmobilien, Vermögensaufbau, betrieblicher Versorgung, sowie Finanzierung.
Sein Weg ging dabei keineswegs steil bergauf. Er musste sich fortan durch viele Höhen und Tiefen kämpfen. Kurz vor dem absoluten Tiefpunkt hat er für sich eine Erfolgsformel entwickelt, die mit entsprechender Zielstrebigkeit, Konsequenz und natürlich auch der gewissen Portion Fleiß die seiner Meinung nach heute beweist, dass egal an welcher Stelle ein Mensch finanziell in seinem Leben steht, er es jederzeit zu überdurchschnittlichen Einnahmen bringen kann.
Mittlerweile hat er seine über jahrzehntelange Erfahrung in einer Gemeinschaft vereint. Die BizNet Class sorgt dafür, dass sich ihre Mitglieder einen gehobenen Lebensstandard erarbeiten und dass, in dem sie ihr Geld für sich arbeiten lassen und nicht mehr arbeiten gehen müssen. Er zeigt hier Vertriebsamateuren und Neulingen, wie sich innerhalb kürzester Zeit zu absoluten Profis werden. Daneben wird er als Coach und Speaker in verschiedenen Vertriebsbranchen gebucht, führt einen YouTube Kanal, sowie eine professionelle Facebook Seite und Homepage, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Dein Pitch

Ich bin Initiator der BizNet Class, einer Gemeinschaft, die dafür sorgt, dass sich ihre Mitglieder einen Cashflow Lifestyle ermöglichen.
Kurz gesagt: Ich bringe Menschen bei, wie sie ihre Kosten minimieren und bedienen, ohne dafür arbeiten gehen zu müssen und dabei gleichzeitig ihre Einnahmen und ihren Lebensstandard erhöhen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Am meisten generiere ich derzeit Einnahmen über High Yield Investment Plattformen, daneben aber immer noch sehr viel über Anlageimmobilien und stornofreie Anlageprodukte im Assekuranzbereich.
Mittlerweile steigern sich aber auch die Einnahmen durch Bookings als Coach und Referent, wenn sich die Termine vereinbaren lassen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Das Geld direkt nicht, aber die Dinge, die man sich durch Geld ermöglichen kann sind mir sehr wichtig! Allen voran steht für mich aber die Gesundheit!
Nur mittlerweile definiert das Geld unsere medizinische Versorgung, unsere Qualität der Nahrung, des geregelten Tagesablaufs und somit eben auch unserer Freizeitgestaltung hinsichtlich Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben, die mich glücklich machen. Meine Familie, Partnerin und Tochter, Urlaube und Erholung.

Ob Geld glücklich macht, ist für mich eher eine Frage wie man Glück definiert. Oft benötigt man für die Definition aber Geld.

Geld zeigt mehr den wahren Charakter, aber verändert ihn nicht meiner Meinung nach.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Nach Hochphasen wieder bei Hartz IV und unbezahlten Rechnungen angekommen zu sein. Heute zerren meine Teilnehmer, Mitglieder und Partner aber von dieser Erfahrung. Daher schätze ich diesen Punkt meines Lebens, will ihn aber nie wieder erleben.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Nicht suchen, sondern grundsätzlich sehr vielem gegenüber erstmal positiv offen zu sein! Es gibt nicht nur gut und nur schlecht! Es gibt vieles Gutes und das kann auch alles nebeneinander bestehen!

Wie triffst Du Entscheidungen?

Es gibt keine Probleme! Es gibt nur Lösungen! Tausche "Das Problem ist...." gegen "Die Lösung wird sein, dass...."!!

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich setze mir sehr große Ziele, die mich ganz stark motivieren. Die breche ich auf Zwischenziele runter, leite Aktivitätsquoten ab und berechne mir daraus, was ich täglich dafür tun muss. Ähnlich wie im Fitness-Studio! Einmal trainieren bringt nichts und man nimmt auch keine Veränderung war, aber für das Gesamtergebnisse muss ich mich dennoch 3-4 Mal die Woche ins Studio bewegen.

Kontaktdaten des Interviewpartners

Webseiten: www.flieshardt.de (muss zugebener Maßen wieder angepasst werden), Facebook privat & geschäftlich, Instagram, Xing!
Die www.biznetclass.com ist derzeit in der Überarbietung, wird aber bald sehr interessant zu verfolgen sein!

 

 

Dec 1, 2016

Sven Flieshardt ist im Ursprung Industriemeister und hat bei einem großen deutschen Automobilhersteller stellvertretend die Produktion geleitet, bis er nebenberuflich angefangen hat Versicherungen zu verkaufen. Schnell schaffte er es sich dadurch nebenberuflich ein Standbein aufzubauen und entschied sich nach 18 Monaten Nebenberuflichkeit den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Er entwickelte hierbei Kernkompetenzen in den Bereichen Anlageimmobilien, Vermögensaufbau, betrieblicher Versorgung, sowie Finanzierung.
Sein Weg ging dabei keineswegs steil bergauf. Er musste sich fortan durch viele Höhen und Tiefen kämpfen. Kurz vor dem absoluten Tiefpunkt hat er für sich eine Erfolgsformel entwickelt, die mit entsprechender Zielstrebigkeit, Konsequenz und natürlich auch der gewissen Portion Fleiß die seiner Meinung nach heute beweist, dass egal an welcher Stelle ein Mensch finanziell in seinem Leben steht, er es jederzeit zu überdurchschnittlichen Einnahmen bringen kann.
Mittlerweile hat er seine über jahrzehntelange Erfahrung in einer Gemeinschaft vereint. Die BizNet Class sorgt dafür, dass sich ihre Mitglieder einen gehobenen Lebensstandard erarbeiten und dass, in dem sie ihr Geld für sich arbeiten lassen und nicht mehr arbeiten gehen müssen. Er zeigt hier Vertriebsamateuren und Neulingen, wie sich innerhalb kürzester Zeit zu absoluten Profis werden. Daneben wird er als Coach und Speaker in verschiedenen Vertriebsbranchen gebucht, führt einen YouTube Kanal, sowie eine professionelle Facebook Seite und Homepage, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Dein Pitch

Ich bin Initiator der BizNet Class, einer Gemeinschaft, die dafür sorgt, dass sich ihre Mitglieder einen Cashflow Lifestyle ermöglichen.
Kurz gesagt: Ich bringe Menschen bei, wie sie ihre Kosten minimieren und bedienen, ohne dafür arbeiten gehen zu müssen und dabei gleichzeitig ihre Einnahmen und ihren Lebensstandard erhöhen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Am meisten generiere ich derzeit Einnahmen über High Yield Investment Plattformen, daneben aber immer noch sehr viel über Anlageimmobilien und stornofreie Anlageprodukte im Assekuranzbereich.
Mittlerweile steigern sich aber auch die Einnahmen durch Bookings als Coach und Referent, wenn sich die Termine vereinbaren lassen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Das Geld direkt nicht, aber die Dinge, die man sich durch Geld ermöglichen kann sind mir sehr wichtig! Allen voran steht für mich aber die Gesundheit!
Nur mittlerweile definiert das Geld unsere medizinische Versorgung, unsere Qualität der Nahrung, des geregelten Tagesablaufs und somit eben auch unserer Freizeitgestaltung hinsichtlich Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben, die mich glücklich machen. Meine Familie, Partnerin und Tochter, Urlaube und Erholung.

Ob Geld glücklich macht, ist für mich eher eine Frage wie man Glück definiert. Oft benötigt man für die Definition aber Geld.

Geld zeigt mehr den wahren Charakter, aber verändert ihn nicht meiner Meinung nach.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Nach Hochphasen wieder bei Hartz IV und unbezahlten Rechnungen angekommen zu sein. Heute zerren meine Teilnehmer, Mitglieder und Partner aber von dieser Erfahrung. Daher schätze ich diesen Punkt meines Lebens, will ihn aber nie wieder erleben.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Nicht suchen, sondern grundsätzlich sehr vielem gegenüber erstmal positiv offen zu sein! Es gibt nicht nur gut und nur schlecht! Es gibt vieles Gutes und das kann auch alles nebeneinander bestehen!

Wie triffst Du Entscheidungen?

Es gibt keine Probleme! Es gibt nur Lösungen! Tausche "Das Problem ist...." gegen "Die Lösung wird sein, dass...."!!

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich setze mir sehr große Ziele, die mich ganz stark motivieren. Die breche ich auf Zwischenziele runter, leite Aktivitätsquoten ab und berechne mir daraus, was ich täglich dafür tun muss. Ähnlich wie im Fitness-Studio! Einmal trainieren bringt nichts und man nimmt auch keine Veränderung war, aber für das Gesamtergebnisse muss ich mich dennoch 3-4 Mal die Woche ins Studio bewegen.

Kontaktdaten des Interviewpartners

Webseiten: www.flieshardt.de (muss zugebener Maßen wieder angepasst werden), Facebook privat & geschäftlich, Instagram, Xing!
Die www.biznetclass.com ist derzeit in der Überarbietung, wird aber bald sehr interessant zu verfolgen sein!

 

 

Nov 30, 2016

Sven Flieshardt ist im Ursprung Industriemeister und hat bei einem großen deutschen Automobilhersteller stellvertretend die Produktion geleitet, bis er nebenberuflich angefangen hat Versicherungen zu verkaufen. Schnell schaffte er es sich dadurch nebenberuflich ein Standbein aufzubauen und entschied sich nach 18 Monaten Nebenberuflichkeit den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Er entwickelte hierbei Kernkompetenzen in den Bereichen Anlageimmobilien, Vermögensaufbau, betrieblicher Versorgung, sowie Finanzierung.
Sein Weg ging dabei keineswegs steil bergauf. Er musste sich fortan durch viele Höhen und Tiefen kämpfen. Kurz vor dem absoluten Tiefpunkt hat er für sich eine Erfolgsformel entwickelt, die mit entsprechender Zielstrebigkeit, Konsequenz und natürlich auch der gewissen Portion Fleiß die seiner Meinung nach heute beweist, dass egal an welcher Stelle ein Mensch finanziell in seinem Leben steht, er es jederzeit zu überdurchschnittlichen Einnahmen bringen kann.
Mittlerweile hat er seine über jahrzehntelange Erfahrung in einer Gemeinschaft vereint. Die BizNet Class sorgt dafür, dass sich ihre Mitglieder einen gehobenen Lebensstandard erarbeiten und dass, in dem sie ihr Geld für sich arbeiten lassen und nicht mehr arbeiten gehen müssen. Er zeigt hier Vertriebsamateuren und Neulingen, wie sich innerhalb kürzester Zeit zu absoluten Profis werden. Daneben wird er als Coach und Speaker in verschiedenen Vertriebsbranchen gebucht, führt einen YouTube Kanal, sowie eine professionelle Facebook Seite und Homepage, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Dein Pitch

Ich bin Initiator der BizNet Class, einer Gemeinschaft, die dafür sorgt, dass sich ihre Mitglieder einen Cashflow Lifestyle ermöglichen.
Kurz gesagt: Ich bringe Menschen bei, wie sie ihre Kosten minimieren und bedienen, ohne dafür arbeiten gehen zu müssen und dabei gleichzeitig ihre Einnahmen und ihren Lebensstandard erhöhen.

Womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Am meisten generiere ich derzeit Einnahmen über High Yield Investment Plattformen, daneben aber immer noch sehr viel über Anlageimmobilien und stornofreie Anlageprodukte im Assekuranzbereich.
Mittlerweile steigern sich aber auch die Einnahmen durch Bookings als Coach und Referent, wenn sich die Termine vereinbaren lassen.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Das Geld direkt nicht, aber die Dinge, die man sich durch Geld ermöglichen kann sind mir sehr wichtig! Allen voran steht für mich aber die Gesundheit!
Nur mittlerweile definiert das Geld unsere medizinische Versorgung, unsere Qualität der Nahrung, des geregelten Tagesablaufs und somit eben auch unserer Freizeitgestaltung hinsichtlich Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben, die mich glücklich machen. Meine Familie, Partnerin und Tochter, Urlaube und Erholung.

Ob Geld glücklich macht, ist für mich eher eine Frage wie man Glück definiert. Oft benötigt man für die Definition aber Geld.

Geld zeigt mehr den wahren Charakter, aber verändert ihn nicht meiner Meinung nach.

Was war Dein schlimmster Moment als Investor?

Nach Hochphasen wieder bei Hartz IV und unbezahlten Rechnungen angekommen zu sein. Heute zerren meine Teilnehmer, Mitglieder und Partner aber von dieser Erfahrung. Daher schätze ich diesen Punkt meines Lebens, will ihn aber nie wieder erleben.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden?

Nicht suchen, sondern grundsätzlich sehr vielem gegenüber erstmal positiv offen zu sein! Es gibt nicht nur gut und nur schlecht! Es gibt vieles Gutes und das kann auch alles nebeneinander bestehen!

Wie triffst Du Entscheidungen?

Es gibt keine Probleme! Es gibt nur Lösungen! Tausche "Das Problem ist...." gegen "Die Lösung wird sein, dass...."!!

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich setze mir sehr große Ziele, die mich ganz stark motivieren. Die breche ich auf Zwischenziele runter, leite Aktivitätsquoten ab und berechne mir daraus, was ich täglich dafür tun muss. Ähnlich wie im Fitness-Studio! Einmal trainieren bringt nichts und man nimmt auch keine Veränderung war, aber für das Gesamtergebnisse muss ich mich dennoch 3-4 Mal die Woche ins Studio bewegen.

Kontaktdaten des Interviewpartners

Webseiten: www.flieshardt.de (muss zugebener Maßen wieder angepasst werden), Facebook privat & geschäftlich, Instagram, Xing!
Die www.biznetclass.com ist derzeit in der Überarbietung, wird aber bald sehr interessant zu verfolgen sein!

 

1 « Previous 7 8 9 10 11 12 13 Next » 16